Infrastruktur- und Perimeter Security - 

die Firewall für Unternehmen.

​​​​

Die Entwicklungen und Anforderungen an die IT schreiten durch die Digitalisierung oder den Modern Workplace rasant voran. Neue Arbeitsweisen werden durch neue Tools ermöglicht. Gleichzeitig steigen Anforderungen an die IT-Infrastruktur im Unternehmen. Mitarbeiter wollen flexibel von jedem Ort aus arbeiten und auf die Unternehmensdaten zugreifen. Parallel steigt die Gefahr von Cyberangriffen und die Unternehmen stehen vor einer großen Herausforderung in puncto Infrastructure Security.

Unter den Begriffen Infrastruktur- und Perimeter-Sicherheit stehen Produkte, Lösungen und Dienstleistungen zum Schutz von Unternehmensinfrastrukturen. Mit Firewall-Lösungen verschiedener Hersteller im Zusammenspiel mit Web- und Maillösungen können Sie ihre Infrastruktur sichern.

Daten und Dienste im Firmennetzwerk sollten von Mitarbeitern von außen nur gesichert über verschlüsselte VPN-Zugänge genutzt werden. Das Computersystem baut einen sicheren SSL-Tunnel in das Unternehmensnetzwerk auf und der externe Nutzer wird so ins interne Netzwerk eingebunden. Die klassische Nutzung von Firewalls im Zusammenspiel mit flexiblen Arbeitsmethoden ist durch unzureichender Sicherheit kaum vereinbar.

Warum sind Perimeter Security und Netzwerksicherheit so wichtig? 

Die Vorteile von Infrastructure Security im Überblick:

 

  • Firewall. 

Schützt Netzwerke oder einzelne Computersysteme vor unerwünschten Zugriffen. Einige moderne Varianten können auch Angriffe erkennen.

  • Mail Security.

Untersucht und verschlüsselt den Mailverkehr, um vor Spam und Angriffen durch Malware oder Phishing zu schützen.

  • Web Security.

Schützt vor Malware und Botnetzen.

Kann auch zur Umsetzung von Contentfiltern (Jugendschutzfilter) genutzt werden.

  • Authentisierung.

Schützt vor Identitätsdiebstahl durch Einsatz von Mehrfaktor-Authentifizierung.

  • Netzsegmentierung.

Schützt sensible Netzwerkbereiche oder ganze Datacenter vor unbefugtem Zugriff und kann die Verbreitung von Malware beschränken.

  • IP-Adressen-Management.

Verwaltet und protokolliert sämtliche im Netzwerk zugelassenen IP-Adressen.

  • Intrusion Detection und Prevention.

Erkennt und unterbindet Angriffe nach bekannten Mustern und ist in der Regel Bestandteil moderner Firewallsysteme.

  • Virtuelle private Netzwerke.

Stellt eine verschlüsselte Datenverbindung zu Ihren Unternehmensdaten her und schützt so vor dem Mitlesen sensibler Daten.

  • Network Access Control.

Schützt das Unternehmensnetzwerk vor unbefugtem Zugriff und setzt Compliance-Richtlinien um.

Sie möchten eine Beratung zum Thema Infrastruktur- und Perimeter Security?

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise, die Sie umfassend über unsere Datenverarbeitung und Ihre Datenschutzrechte informieren.